­

Fachkraft für Lagerlogistik (m/w)

Die ausgelernte Fachkraft für Lagerlogistik (m/w) beschäftigt sich mit der Lagerung und dem Versand von Waren. Mit dem Gabelstapler verstauen die Logistiker in enger Absprache mit den Frachtführern die Waren und Güter an den vorgesehenen Stellen. Außerdem optimieren sie Lagersysteme und logistische Abläufe.

Die Inhalte der Ausbildung:

Zum Fundament einer Fachkraft für Lagerlogistik (m/w) gehört umfassendes Wissen über den Werdegang von Waren innerhalb des Unternehmens. Das heißt, Du wirst lernen, welchen Weg Rohstoffe und Produkte mit allen Stationen vom Eingang bis zum Ausgang zurücklegen. Gleich im ersten Jahr erwirbst Du den Führerschein für Flurförderfahrzeuge, beispielsweise Gabelstapler. Damit kannst Du dann auch schon direkt Güter annehmen und verladen. Außerdem geht es um Arbeitsorganisation und Transportsicherung. Die Themen Verladung, Kommissionierung und Qualitätskontrolle werden Dich von Anfang an durch die Ausbildung begleiten.

Im zweiten Jahr vertiefst Du Deine Kenntnisse hinsichtlich Verladung, Kommissionierung und Qualitätskontrolle. Hinzu kommen Themen wie Disposition und Lieferscheinerstellung. Und dann steht auch schon die Zwischenprüfung an.

Im dritten Ausbildungsjahr wird das Thema Disposition fortgesetzt. Außerdem wirst Du Dich mit logistischen Prozessen und damit verbundenen Qualitätsmaßnahmen beschäftigen. Damit bist Du bestens gerüstet für die Abschlussprüfung.

Alle Wege führen nach Rom - oder: Wie finde Ich meinen Traumberuf?

So vielfältig wie unsere Ausbildungen sind, so unterschiedlich ist oft auch der Weg zwischen Schulabschluss und Ausbildungsstart. Manche wissen schon in der Schulzeit ganz genau, für welchen Beruf ihr Herz schlägt. Es kommt durchaus vor, dass man während eines Studiums oder einer Ausbildung feststellt, dass man nicht auf dem richtigen Weg ist und sich umorientiert. Oder sogar einen Abschluss in der Tasche hat und das Gefühl hat, noch nicht am Ende angekommen zu sein. Jeder Weg ist der Richtige, wenn man seinem Bauchgefühl folgt. Welche Erfahrungen unsere Azubis gemacht haben, siehst Du hier:


Zuerst Sport-Assistent, dann Veranstaltungsexperte und nun Fachkraft für Lagerlogistik bei SWISS KRONO in Heiligengrabe. In Bewegung war Kevin Apitz schon immer gern und ist jetzt nach nur zwei Jahren Ausbildungszeit in seinem Traumberuf angekommen. Die Ausbildung hat ihm sehr viel Spaß gemacht und weil seine Zensuren so gut waren, konnte er gleich um ein ganzes Jahr verkürzen.Kevins Fazit: Es lohnt sich, nochmal neu anzufangen.

Industriekaufleute - Studium abgebrochen, Ausbildung gestartet

Industriemechaniker - vom Hobby zum Beruf

Elektroniker für Betriebstechnik - Praktikum als Wegweiser

Maschinen und Anlagenführer - Familienerfahrung überzeugt

Die Agentur für Arbeit Neuruppin zeichnet SWISS KRONO für das vorbildliche Engagement in der Ausbildung aus und verleiht das offizielle Zertifikat für die Nachwuchsförderung 2016/2017.

SWISS KRONO – ausgezeichnete Ausbildung

Die Agentur Arbeit Neuruppin zeichnet die SWISS KRONO GmbH für das vorbildliche Engagement in der Ausbildung und der Nachwuchsförderung aus.
Die IHK Potsdam beurkundet SWISS KRONO für die regelmäßige Durchführung von dualen Ausbildungen und der damit verbundenen Sicherung der Fachkräfte.
­

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz